Baiser-Johannisbeer-Joghurt

Baiser-Johannisbeer-Joghurt

Zutaten (2 Portionen):
150 g griechischer Joghurt
10 g Baiser + 2 Baisertropfen für die Deko
80 g Johannisbeeren
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

  • Den Zitronensaft unter den Joghurt mischen.
  • 10 g Baiser unter den Joghurt mischen.
  • Anschließend die nun im Joghurt enthaltenen Baisertropfen mit einem Löffel grob zerstoßen.
  • Die Johannisbeeren von den Stilen entfernen. Dazu jeweils eine Rispe zwischen Zeigefinger und Daumen nehmen und mit der anderen Hand diese Ripse durch die Zinken einer Gabel ziehen.
  • Zuerst einen Teil des Joghurts in zwei Gläser verteilen. Anschließend ca. 1/4 der Johannsibeeren in jedes Glas geben, danach noch einmal eine Schicht Joghurt und zum Schluss die restlichen Johannisbeeren auf die Gläser verteilen.
  • Die Gläser mit den übrigen beiden Baisertropfen dekorieren
  • Der Baiser-Johannisbeer-Joghurt sollte sofort verzehrt werden, da sich andernfalls die Baiserkrümel, die sich im Joghurt befinden, auflösen.

Dauer: 10 Minuten

4 comments

  1. Tolle Idee. Ich hab noch ein paar Baiser übrig… Und hoffentlich auch noch ein paar Johannisbeeren im Garten…

    1. Dann lass ihn dir schmecken 😉

  2. Das ist ja mal schnell gemacht – wird der Joghurt durch das Baiser sehr süß? Aber selbst wenn gleicht sich das sicher durch die Säure der Johannisbeeren wieder aus, oder? Macht auf jeden Fall Appetit!

    1. Genau, du hast die Antwort schon selbst gegeben. Der Joghurt wird natürlich minimal süßer durch die Baiser, aber wirklich nur minimal. Aber die sauren Johannisbeeren vertragen schon einen kleinen süßen Ausgleich 😉

Schreibe einen Kommentar zu tomateninsel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.