Nutella-Haselnuss-Eis

Soweit ich mich erinnern kann, war ich früher kein Kind, das regelmäßig Nutella gegessen hat. Ab und zu habe ich wohl ein Nutella-Brot gegessen und dann stand das Glas wieder wochen- bzw. monatelang im Schrank ohne dass ich davon etwas essen wollte. Das mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass ich noch nie ein großer Schokoladen-Fan war. Das hat sich auch bis heute fast nicht geändert. Ich esse zwar aller paar Monate Mal ein Stückchen Schokolade, aber wenn, dann muss es eine Schokolade mit hohem Kakao-Anteil sein. Mit Vollmilch-Schokolade kann man mich jagen.

Nutella-Haselnuss-Eis

Aber zurück zum Nutella. Vor einigen Monaten sprang mir quasi ein Glas Nutella in meinen Einkaufskorb (oder so ähnlich ;-)). Ein oder zweimal habe ich ein Brot mit Nutella gegessen. Viel interessanter war es, als kleine Nachspeise ein Löffelchen Nutella zu naschen. Aber selbst das hielt sich in Grenzen. So stand das Glas also nun wieder einige Monate vollkommen unbeachtet im Schrank, bis ich vor kurzem auf dem Blog Miss Blueberrymuffins Kitchen das Rezept für selbst gemachtes Nutella-Haselnuss-Eis entdeckt habe. Ich kann mich daran erinnern, dass meine Mama in meiner Kindheit, wohl auch um das verschmähte Nutella aufzubrauchen, ein Nutella-Sahne-Eis am Stiel für mich gemacht hat. Das verlinkte Nutella-Eis hat dabei Kindheitserinnerungen in mir geweckt.

Schnell waren die Eisförmchen von damals (lang lebe Tupperware!) hervor gekramt. Leider hat noch die Haselnussmilch gefehlt, aber die läßt sich zum Glück heutzutage in fast jedem Supermarkt kaufen. Bereits beim ersten Versuch war ich total begeistert. Beim zweiten Versuch habe ich dann noch den Nutella-Anteil etwas verringert, damit es für meinen Geschmack nicht ganz so süß ist (Nutella ist schließlich keine Bitterschokolade und somit nach meinem Empfinden schon seeehr süß). Beim drittern Versuch wollte ich das Nutella-Haselnuss-Eis mit meiner Eismaschine zubereiten. Diesen Versuch musste ich aber bereits nach kurzer Zeit abbrechen. Die obere Hälfte der Eismasse war noch komplett flüssig, die untere hingegen steinhart, so dass sich die Eismaschine kein bißchen mehr bewegt hat. Weiß jemand zufälligerweise, woran das liegt? Ich habe die Vermutung, dass der Fettanteil im Eis zu niedrig und der Wasseranteil zu hoch war. Aber egal, ich konnte das Eis noch retten, indem ich es schnell in meine Eisförmchen umgefüllt und ins Eisfach gestellt habe. Wenn ihr eine Schokocreme ohne Milch verwendet, habt ihr sogar ein laktosefreies Eis.

Zutaten (4 Eis am Stiel):

40 g Nutella
200 ml Haselnussmilch

Zubereitung:

  • Die Haselnussmilch in einen Topf geben und leicht erhitzen.
  • Das Nutella hinzugeben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sich das Nutella komplett aufgelöst hat.
  • Die Mischung nun abkühlen lassen, anschließend auf die Eisförmchen aufteilen und mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Dauer: 5 Minuten + Wartezeit

Quelle: Miss Blueberrymuffins Kitchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.