Orangen-Hibiskus-Eistee

Eistee ist eine tolle Erfindung. Im Sommer trinke ich jedoch für meinen Geschmack viel zu viel von dem zuckrigen Erfrischungsgetränk, zumal mir die meisten gekauften Eistees sowieso viel zu süß sind. Warum also nicht mal wieder selbst einen Eistee selbst zubereiten?

Orangen-Hibiskus-Eistee

Der Eistee wurde im jahr 1904 erfunden. Damals fand in St. Louis/Missouri die Weltaustellung statt. Der Engländer Richard Blechynden nahm als Aussteller teil und sollte die Amerikaner davon überzeugen, dass neben dem bislang in Amerika bekannten Grüntee auch der aus Indien stammende Schwarztee eine tolle Alternative sei. Soweit klingt das Ganze ja noch halbwegs machbar, erschwerend kam aber hinzu, dass diese Weltausstellung bei hochsommerlichen Temperaturen stattfand und keiner der Besucher große Lust verspürte, heißen Tee zu trinken. Richard Blechynden kam deshalb auf die Idee, den schwarzen Tee kalt anzubieten und goß ihn dafür über Eiswürfel, um ihn schnell herunter zu kühlen.

Bei meinem Eistee kommt kein Schwarztee zum Einsatz, sondern ein Hibiskusblütentee, den ich sowohl kalt als auch warm sehr gerne trinke. Natürlich könnt ihr auch einen anderen roten Früchtee verwenden. Da ich noch Limettensaft in Eiswürfelform gefroren im Gefrierfach hatte, durften auch ein paar dieser sauren Eiswürfel zu den normalen aus Wasser dazu wandern. Ergänzt wird das Ganze noch mit frisch gepresstem Orangensaft und wunderbar fruchtigem Himbeer-Hagelzucker. Zuerst war ich skeptisch, ob man den Himbeergeschmack des Hagelzuckers im fertigen Eistee überhaupt schmeckt, aber oh ja, man schmeckt ihn… Als kleinen Tip solltet ihr aber Strohhalme verwenden, die einen größeren Durchmesser haben als meine auf dem Foto. Der Hagelzucker hat sich beim Trinken leider immer wieder im Strohhalm verhakt, so dass der Eistee nicht durchfließen konnte. Andere Strohhalme hatte ich aber in disem Moment nicht zu Hause.

Was trinkt ihr im Sommer, um euch von Innen zu erfrischen? Mögt ihr Eistee auch so gerne wie ich? Bereitet ihr den Eistee auch selbst zu?

Zutaten:
1 Teil Karkadeh (Hibiskusblütentee)
2 Teile frisch gepresster Orangensaft
Pro Glas 1 Limetteneiswürfel
Pro Glas 4 – 5 Eiswürfel aus Wasser
Pro Glas 1/2 – 1 TL Himbeer-Hagelzucker

Zubereitung:

  • Den Karkadeh zubereiten und dabei inklusive der Hibiskusblüten so lange ziehen lassen, bis er komplett abgekühlt und einen sehr intensiven, dunklen Rotton angenommen hat.
  • Die Orangen auspressen.
  • Pro Glas 1/2 bis 1 TL Himbeer-Hagelzucker ins Glas geben.
  • Einen Limetteneiswürfel sowie 4 bis 5 normalen Eiswürfel pro Glas hinzu geben.
  • Das Glas ca. bis zur Hälfte mit dem abgekühlten Karkadeh aufgießen.
  • Den Rest des Glases mit dem frisch gepressten Orangensaft auffüllen.

Endlich schaffe ich es mal wieder, auch an anderen Blog-Events teilzunehmen. Dieses Mal sind es sogar zwei, zu denen mein lecker, erfrischender Eistee paßt, der auch noch eine Portione orangiger Vitamine enthält.

Zum einen reiche ich den Eistee bei Zorras 100. Blog-Event Zisch! Erfrisch mich ein, der dieses Mal von Simone von der S-Küche ausgerichtet wird.
Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

Zum anderen reiche ich den Eistee bei Lisa und Mike vom Blog Baiserhäubchen beim Blog-Event fruchtig abgefüllt ein.
fruchtig abgefüllt

6 comments

  1. Das klingt wirklich enorm lecker und toll erfrischend. Wie ich den Himbeerhagelzucker mache, konnte ich aber leider nicht herausbekommen. Hast du dafür auch ein Rezept?
    Vielen Dank für deinen Beitrag.
    Herzliche Grüße, Simone

    1. Hallo Simone,
      ich kann dir leider kein Rezept für den Himbeer-Hagelzucker geben, da ich ihn selbst geschenkt bekommen habe. Ich würde wohl gefriergetrocknete Himbeeren ganz fein mahlen und dann mit Hagelzucker mischen. Der Zucker war nämlich nur marmoriert und nicht komplett pink gefärbt.
      LG Melli

  2. Liebe Melli!
    Boah, das sieht wahnsinnig lecker aus und die Farbe ist ja einfach genial! Ich liebe Tee – alle möglichen Sorten (außer aromatisierte Beutelfrüchtetees), heiß oder kalt 🙂
    Ach ja, was genau ist Himbeer-Hagelzucker, machst du den selber?
    Wünsche dir noch eine tolle Woche!
    Liebste Grüße,
    Kimi

    1. Hallo Kimi,
      den Himbeer-Hagelzucker habe ich geschenkt bekommen. Aber ich weiß, dass er gekauft wurde. Vll hast du im Internet Glück und wirst fündig 😉
      LG Melli

  3. Sieht toll aus dein Eistee. Ich hatte mal eine Phase, da hab ich nur Eistee getrunken. Nun bin ich auf Wasser geswitched, aber ab und zu so ein Glas darf’s schon noch sein.

    1. Meistens trinke ich auch nur Wasser, aber ab und zu braucht es dann doch etwas mit Geschmack 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.