Socca mit gemischtem Salat

Socca kannte ich bis vor einem Jahr noch gar nicht. Aufgrund der Zutaten hätte ich es auch eher dem arabischen Raum zugeordnet. Umso überraschter war ich, als ich herausgefunden habe, dass Socca seinen Ursprung in Nizza hat.

Socca mit gemischtem Salat

Vor einiger Zeit habe ich wieder Falafel zubereitet. Deshalb stand auch noch eine angebrochene Packung Kichererbsenmehl in meiner Küche. Allerdings war diese Menge zu wenig, um damit erneut Falafel zuzubereiten. Ich hatte keine Idee, was ich damit anfangen könnte. Beim Stöbern auf anderen Blogs ist mir das Rezept für Socca von Doreen über den Weg gelaufen. Ein bißchen habe ich das Rezept noch abgewandelt, indem ich noch Kreuzkümmel zum Teig hinzugefügt habe. Denn Kichererbsen und Kreuzkümmel sind in meinen Augen ein unschlagbares Dream Team, somit haben die Socca doch noch eine leicht orientalische Note erhalten. Dazu gab es einen gemischten Salat mit einem Senf-Dressing und frischen Kräutern. Heraus kam ein perfektes, leichtes Sommeressen.

Habt ihr Socca schon einmal gegessen? Hat jemand eine Idee, woher der Name kommt oder was er bedeutet?

Socca mit gemischtem Salat

Zutaten (3 – 4 Socca):

100g Kichererbsenmehl
200 ml Wasser
0,5 EL Olivenöl + etwas Olivenöl zum Herausbacken
1/4 TL Salz
2 Messerspitzen Pfeffer
1/4 TL gemahlenen Kreuzkümmel

Zubereitung:

  • Kichererbsenmehl, Salz, Pfeffer sowie Kreuzkümmel in einer Schüssel gründlich vermischen.
  • Nun die flüssigen Zutaten Wasser und Olivenöl hinzugeben und das Ganze zu einem flüssigen Teig mischen.
  • Etwas Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und ca. 1/3 bzw. 1/4 des Teiges darin von beiden Seiten knusprig heraus backen.
  • Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Dazu gab es einen gemischten Salat aus Kopfsalat, Tomaten, Mais. Das Dressing bestand aus Walnuss-Essig, Olivenöl, mittelscharfem Senf, Pfeffer, Salz und frischen Kräutern (Basilikum, Schnittlauch,…).

Dauer: 1 Stunde

Quelle: Kochen und Backen im Wohnmobil

S wie Socca nimmt an meinem Blog-Event Wir kochen uns durch das Alphabet – S teil.

Wir kochen uns durch das Alphabet - S

26 comments

  1. mhh lecker, toller Beitrag muss ich auch mal ausprobieren lg kathi

    1. Hi Kathi,
      dann lass es dir schmecken. 😉
      LG Melli

  2. Das klingt ja interessant. Hab ich noch nie gehört. Muss ich mir aber unbedingt merken und mal nachmachen!

    Liebe Grüße
    Birgit

    1. Hi Birgit,
      ich fand den Geschmack aufgrund des Kichererbsenmehls total lecker. Das ist mal was anderes als die üblichen Pfannkuchen. 😉
      LG Melli

  3. Das sieht ja unglaublich köstlich aus, das muss ich auch probieren!

    1. Sehr gerne. Lass es dir schmecken. 😉

  4. Yummy, wie lecker das aussieht! Danke für das tolle Rezept. Schon alleine beim Anblick bekommt man Hunger. 🙂

    Liebe Grüße

    Anna 🙂

    1. Hi Anna,
      deshalb stöbere ich auf Food-Blogs immer nur sehr ungerne, wenn ich Hunger habe. Der wird dadurch immer noch viel größer und ich möchte die ganzen Leckereien alle immer sofort ausprobieren. 😉
      LG Melli

  5. Liebe Melli,

    Socca habe ich ja noch nie gehört – sehr interessant, wieder dazu gelernt. Das Rezept klingt wieder lecker und ist fleischlos. Perfekt für mich! Das probiere ich gleich nächste Woche aus.

    Hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    1. Hi Verena,
      ernährst du dich auch fleischlos? Bin mal gespannt, wie es dir schmeckt. 🙂
      LG und einen schönen Abend
      Melli

  6. Du hast immer richtig ausgefallene Rezeptideen, finde ich gut. 🙂

    1. Hi Florian,
      das freut mich, dass du das so empfindest. Dabei denke ich immer, ich bin einfallslos und auf den anderen Blogs gibt es viel mehr kreatives Essen. 🙂
      LG Melli

  7. Bis gerade eben kannte ich Socca gar nicht aber das klingt ja richtig lecker! Den Ursprung hätte ich anhand der Zutaten niemals erraten aber wichtig ist ja vorallem dass es schmeckt egal woher das Gericht kommt :D.
    Danke für die schöne Rezeptidee

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    1. Hi Denise,
      stimmt schon, es ist nicht wichtig, woher ein Gericht stammt, wenn es schmeckt. Allerdings finde ich es trotzdem immer ganz interessant, den Ursprung zu kennen.
      LG Melli

  8. Das sieht ja mega lecker aus! 🙂
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    1. Hi Lisa,
      freut mich dass dir die Socca gefallen.
      LG Melli

  9. Mhmmmm… das Rocca werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Beitrag wurde gespeichert 😛
    Danke Dir!

    Mach weiter so!

    Jessica von http://www.jefame.com

    1. Hi Jessica,
      freut mich, dass die Socca etwas für dich sind. Lass sie dir schmecken.
      LG Melli

  10. Im Sommer kann ich von leckeren Salaten einfach nicht genug bekommen.
    Und der sieht so lecker aus.
    Danke für das tolle Rezept, muss es unbedingt probieren. 😀

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    1. Hi Amely Rose,
      wenn es richtig warm ist, gibt es einfach nichts besseres als einen leckeren Salat. Da mag ich dann gar nichts warmes essen oder etwas, das schwer im Magen liegt.
      LG Melli

  11. Sehr sehr lecker. Das ist eine tolle Idee, wenn man mehrere Leute zu Besuch hat.

    1. Hi Lia,
      stimmt, für mehrere Leute ist es auch gut geeignet, da es schön sättigt und man nicht stundenlang in der Küche stehen muss. 😉
      LG Melli

  12. Ich war mal kurz googeln, deine Socca gibt es in West- und Südeuropa. Über den Namen habe ich nichts gefunden, aber ist doch auch egal. Sie sehen jedenfalls sehrlecker aus und kommen ganz sicher auf meine Speiseliste.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Hi Sigrid,
      du hast schon Recht. Im Prinzip ist es egal woher der Name Socca kommt. Ich finde ihn nur so lustig, dass mich sein Ursprung interessiert hat.
      LG Melli

  13. Nein, kannte ich noch nicht. Habe dieses Jahr Panelle in Sizilien kennengelernt. Das ist auch ein Kichererbsen Teig der dann frittiert wird. Auch sehr sehr lecker!

    1. Hi Verena,
      Panelle kannte ich bis gerade eben auch noch nicht. Aber googlen hilft. 😉 Das muss ich als Kichererbsen-Fan natürlich auch bald ausprobieren. Danke für den Tip.
      LG Melli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.