Spaghetti Aglio e Olio

Spaghetti Aglio e Olio

Zutaten (2 Portionen):
300 g Spaghetti
10 EL OLivenöl
5 große Knoblauchzehen
1 getrocknete Chilischote (je nach Schärfe und Größe evtl. mehr oder weniger)
6 Petersilienstängel
Pfeffer
1/2 TL Salz
geriebener Parmesan

Zubereitung:

  • Die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und in ganz kleine Stücke schneiden.
  • Die Chilischote vom Strunk entfernen und klein schneiden.
  • Die Petersilienblätter von den Stängeln entfernen und die blätter klein hacken.
  • Das Öl, erst kurz bevor die Nudeln fertig sind, in einer großen Pfanne auf kleiner Flamme erhitzen. Die Pfanne muss so groß sein, dass später alle Nudeln hinein passen.
  • Chili, Petersilie, Pfeffer und Salz in das Öl geben.
  • Den Knoblauch auf kleiner Flamme im Öl gelbgold anbraten. Dabei aufpassen, dass er nicht verbrennt. Das kann schnell gehen!
  • Die Nudeln nun schnell in die Pfanne geben und alles sehr gründlich durchmischen.
  • Frisch geriebener Parmesan paßt sehr gut zu diesem Gericht.

Dauer: 30 Minuten

10 comments

  1. So einfach – so lecker!! ich liebe ja solche Gerichte über alles <3 Sieht super aus, da schlägt mein Pasta-Herz gleich wieder höher :) Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir ! Ann-Katrin

    1. Da kann ich dir nur zustimmen. Es ist eines der simpelsten, aber auch besten Pasta-Gerichte, die ich kenne :-)

    2. Stefan Heller

      Wir machen (wenn vorrätig) immer noch ein paar fein gehackte Sardellenfilets zum Knobi. Und ne Prise Fleur de Sel. gibt noch eine feine salzige Note

  2. Ich liebe Pasta in jeder Form. Sehr schönes Rezept und Foto.

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Freut mich, dass es dir gefällt :-)

  3. Die Chili-schote war mir neu! Werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall probieren. Ich esse mit meinem Freund zusammen für gewöhnlich 500g Spaghetti 😀 (ich hoffe, das Ganze bleibt figurtechnisch weiterhin unbemerkt :-)).

    1. Versuch es mal mit der Chili. Das gibt dem Ganzen noch die nötige Würze 😉

  4. Die Petersilie bitte erst nach den Nudeln dazu geben, sonst verbrennt sie.

  5. So mit der Chili Schote kannte ich es noch gar nicht. Danke für den Tipp – werde es bald mal ausprobieren.
    LG

    1. Das gibt dem Ganzen noch die nötige Würze 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.