Spaghetti Aglio e Olio

Spaghetti Aglio e Olio

Zutaten (2 Portionen):
300 g Spaghetti
10 EL OLivenöl
5 große Knoblauchzehen
1 getrocknete Chilischote (je nach Schärfe und Größe evtl. mehr oder weniger)
6 Petersilienstängel
Pfeffer
1/2 TL Salz
geriebener Parmesan

Zubereitung:

  • Die Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und in ganz kleine Stücke schneiden.
  • Die Chilischote vom Strunk entfernen und klein schneiden.
  • Die Petersilienblätter von den Stängeln entfernen und die blätter klein hacken.
  • Das Öl, erst kurz bevor die Nudeln fertig sind, in einer großen Pfanne auf kleiner Flamme erhitzen. Die Pfanne muss so groß sein, dass später alle Nudeln hinein passen.
  • Chili, Petersilie, Pfeffer und Salz in das Öl geben.
  • Den Knoblauch auf kleiner Flamme im Öl gelbgold anbraten. Dabei aufpassen, dass er nicht verbrennt. Das kann schnell gehen!
  • Die Nudeln nun schnell in die Pfanne geben und alles sehr gründlich durchmischen.
  • Frisch geriebener Parmesan paßt sehr gut zu diesem Gericht.

Dauer: 30 Minuten

Frühlingsröllchen mit süß-scharfer Soße

Vegetarische Frühlingsröllchen

Zutaten Mini Frühlingsrollen (ca. 35 Stück):
1 Packung Teigblätter für Frühlingsrollen (11 cm x 11 cm)
1 rote Paprika
80 g Karotten
1 Frühlingszwiebel
100 g Lauch
40 g Glasnudeln
4 EL Sojasoße
1/2 TL Curry-Paste
1 Ei
ca. 0,2 l Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Die Teigblätter rechtzeitig auftauen.
  • Die Glasnudeln in einen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und dort quellen lassen.
  • Die Paprika entkernen und in ganz kleine Würfel (0,5 cm x 0,5 cm) schneiden.
  • Die Frühlingszwiebel in ganz dünne Ringe schneiden.
  • Den Lauch ebenfalls in dünne Ringe schneiden und diese Ringe nochmals kleiner schneiden, so dass die Streifen maximal 1 cm lang sind.
  • Bei dem Gemüse gilt, je kleiner es ist, umso besser lassen sich später die Röllchen rollen.
  • 1 TL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und darin das Gemüse ca. 5 min andünsetn.
  • Das Gemüse mit der Sojasoße und Curry-Paste abschmecken und von der Herdplatte nehmen.
  • Die Glasnudeln abtropfen, in ca. 1 – 2 cm lange Stücke schneiden und unter das Gemüse mischen.
  • Das Ei in einer Tasse verquirlen.
  • Nun können die Röllchen gerollt werden. Dazu sollten die unbenutzten Teigblätter in ein sauberes, feuchtes Geschirrtuch gewickelt werden, damit sie nicht zu schnell austrocknen und elastisch genug bleiben, um beim Rollen nicht zu reißen.
  • Ein Teigblatt diagonal auf ein Brett legen und ca. 1- 1,5 TL der Füllung in der Mitte auf dem Teigblatt verteilen. Die Füllung ein bißchen länglich verteilen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die rechte Ecke zur Mitte falten und die linke Ecke darüber legen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die untere Ecke über die Mitte legen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die obere Ecke mit einem Pinsel mit dem verquirlten Ei bestreichen. Anschließend die bereits eingepackte Füllung nach oben rollen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • In einen Wok nun so viel Sonnenblumenöl geben, dass die Röllchen davon bedeckt sind. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob das Öl bereits heiß genug ist. Dazu das Stäbchen kurz in das Öl halten. Steigen Luftblasen auf, ist das Öl heiß genug.
  • Nun können die Röllchen der Reihe nach so lange frittiert werden bis sie goldbraun und knusprig sind. Anschließend am besten auf ein Küchenpapier legen, das das überschüssige Fett aufsauegn kann.

Dauer: ca. 2 Stunden

Vegetarische Frühlingsröllchen angeschnitten

Zutaten süß-scharfe Soße:
1 rote Paprika
1 kleine rote Chili
1 Knoblauchzehe
150 ml Wasser
50 g Zucker
1 Prise Salz
2,5 EL Reisessig
1/2 TL Speisestärke

Zubereitung:

  • Paprika und Chili entkernen und klein schneiden.
  • Paprika, Chili und Knoblauch zu Mus pürieren.
  • Wasser, Zucker, Salz und Reisessig zusammen mit dem Mus in einem Topf ca. 10 min köcheln lassen.
  • In einem kleinen Glas die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser klümpchenfrei vermischen.
  • Die Speisestärke-Wasser-Mischung in den Topf geben und unterrühren.
  • Die Soße nun 2 min kochen lassen und dabei umrühren.

Dauer: ca. 20 Minuten

Couscous mit Gemüse

Couscous mit Gemüse

Zutaten (3-4 Portionen):
1 Zwiebel
1/2 TL Olivenöl
1 Messerspitze gemahlener Zimt
1/2 TL ganze Pfefferkörner
1/2 TL Salz
1/2 getrocknete Chilischote
1/2 TL süßes Paprikapulver
0,75 l Wasser
1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)
1 Karotte
1/2 Aubergine
1 Zucchini
2 Tomaten
2 Messerspitzen Harissa
1 Tasse Couscous
1 Tasse Wasser

Zubereitung:

  • Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zimt, den Pfefferkörnern, Salz, der klein geschnittenen Chilischote und dem Paprikapulver kurz andünsten.
  • Das Wasser dazu geben und alles aufkochen lassen.
  • Die Flüssigkeit, in der sich die Kichererbsen in der Dose befinden, abgießen, die Kichererbsen kurz abwaschen und zu den Zutaten im Topf geben und auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen.
  • Die Karotte schälen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, in den Topf geben und ca. 20 min weiter köcheln lassen.
  • Währenddessen den Couscous im Wasser zusammen mit ein bißchen Salz kochen.
  • Die Schale der Tomaten mit einem Messer an einigen Stellen leicht anritzen, in eine Tasse legen und mit kochend heißem Wasser übergießen. Nach ca. 2 min können die Tomaten aus dem Wasser genommen werden. Jetzt lassen sie sich ganz leicht schälen.
  • Die Tomaten, die Zucchini und die Aubergine in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Rest weitere 15 min köcheln lassen.
  • Harissa dazu geben.
  • Couscous auf die Mitte eines Tellers geben und das Gemüse außen herum anrichten.

Dauer: 45 Minuten

Bami Goreng

Bami Goreng

Zutaten (2 Portionen):
1 kleine Zwiebel
1 Karotte
1/2 Stange Lauch
1 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
250 g Mie-Nudeln
1 EL Sonnenblumenöl
1 kleine Chilischote
2 EL Sojabohnenkeimlinge
Pfeffer
Salz
2-3 EL Sojasoße

Zubereitung:

  • Zwiebel, Karotte, Lauch, Paprika und Knoblauch klein schneiden.
  • Die Nudeln kochen.
  • In einem Wok im Sonnenblumenöl das Gemüse kurz andünsten.
  • Die Sojasoße, den klein geschnitten Knoblauch und die klein geschnittene Chilischote sowie Salz und Pfeffer dazu geben und gut umrühren.
  • Die Nudeln dazu geben und nochmal kurz erwärmen.

Dauer: 30 min

Bunter Linseneintopf

Bunter Linseneintopf

Zutaten (3 Portionen):
3/4 l Gemüsebrühe
100 g braune Linsen
50 g rote Linsen
1 EL Olivenöl
1/2 Stange Lauch
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
125 g Kartoffel
1 große Tomate
1 rote Paprika
1 kleine Chilischote
1/2 TL süßes Paprikapulver
3/4 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  • Je nach Hersteller müssen die braunen bzw. roten Linsen über Nacht in Wasser eingeweicht werden oder können direkt verwendet werden.
  • Die braunen Linsen in der Gemüsebrühe auf mittlerer Hitze zugedeckt in einem Topf kochen.
  • Anschließend die roten Linsen dazu geben und weiter kochen lassen.
  • Gleichzeitig Lauch und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und im Öl in einer Pfanne leicht braun anbraten. Anschließend zu den Linsen in den Topf geben.
  • Kartoffel schälen und danach würfeln. Ebenso die Tomate und die Paprika würfeln. Zusammen mit der klein geschnittenen Chili zu den Linsen geben und nochmal ca. 10 min kochen bis die Kartoffeln weich sind.
  • Zum Schluss noch die Gewürze dazu geben.

Dauer: ca. 45 min