Girandole mit Linsen-Bohnen-Soße und Schafskäse

http://toGirandole mit Linsen-Bohnen-Soße

Zutaten (3 Portionen):
300 g Girandole
1 kleine Zwiebel
1 TL Olivenöl
50 g rote Linsen (Linsensorte, die nicht mehr eingeweicht werden muss)
120 g grüne Bohnen aus der Dose
300 g passierte Tomaten
1 TL Salz
Pfeffer
50 g Schafskäse
Chilifäden

Zubereitung:

  • Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
  • Währenddessen die roten Linsen ca. 12 min in einem Topf mit Wasser kochen.
  • Das Öl in einem zweiten Topf erhitzen.
  • Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und im Topf glasig andünsten.
  • Die Bohnen klein schneiden und zusammen und mit den fertig gekochten Linsen in den Topf mit den Zwiebeln geben.
  • Die passierten Tomaten sowie Pfeffer und Salz in den Topf mit Linsen, Bohnen und Zwiebeln geben und einige Minuten köcheln lassen.
  • Die Nudeln auf einen Teller geben, darauf die Soße verteilen.
  • Den Schafskäse darüber krümeln und mit den Chilifäden dekorieren.

Dauer: 30 Minuten

Gebratener Jasminreis mit Gemüse

Gebratener Jasminreis mit Gemüse

Zutaten: (2 Portionen):
250 g Jasminreis
500 ml Wasser
1 TL Salz
1 EL Erdnussöl
2 kleine Zwiebeln
1/2 getrocknete Chili
1 rote Paprika
100 g grüne Bohnen aus der Dose
70 g Champignons
50 ml Sojasoße
1 TL Zucker
Sakura Mix Kresse

Zubereitung:

  • Den Reis im Wasser zusammen mit 1 TL Salz nach der Quellmethode* zubereiten.
  • Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
  • Chili klein schneiden.
  • Erdnussöl im Wok erhitzen.
  • Chili und Zwiebeln im Erdnussöl anbraten bis die Zwiebeln leicht braun sind.
  • Bohnen klein schneiden und dazu geben.
  • Paprika halbieren, Kerne entfernen, würfeln und ebenso im Wok mit anbraten.
  • Champignons würfeln und mit dem restlichen Gemüse anbraten.
  • Den gekochten Reis zum Gemüse in den Wok geben und unter regelmäßigem Umrühren noch 1-2 min mit anbraten.
  • Den Zucker in der Sojasoße auflösen. Die Mischung in den Wok gießen und gut umrühren.
  • Die Kresse klein schneiden und dazu geben.

Dauer: 45 Minuten

Der Jasminreis, der wunderbar aromatisch duftet und genauso gut schmeckt, wurde mir freundlicherweise kostenlos von Reishunger* zur Verfügung gestellt. Dort gibt es noch weitere Infos, wie man Reis am besten zubereitet, sowie einige Rezepte. Ein Besuch dieser Seite lohnt sich auf jeden Fall.

* Werbung: Link zu meinem Kooperationspartner