Bunter Sommersalat mit gegrilltem Halloumi und Knoblauchbaguette

Bunter Sommersalat mit gegrilltem Halloumi und Knoblauchbaguette

Zutaten Salat (2 Portionen):
250 g Halloumi
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
1 TL Honig
1 TL Salz
Pfeffer
10 Cocktailtomaten
1 kleine Karotte
1 gelbe Paprika
2 Champignons
5 Radieschen
2 Stangen Frühlingszwiebeln
4-5 Blätter Eisbergsalat
6 schwarze Oliven

Zubereitung:

  • Der Halloumi muss mariniert werden und einige Stunden ziehen. Dazu Halloumi würfeln.
  • Die Knoblauchzehen schälen und klein würfeln.
  • In einem kleinen Gefäß Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Pfeffer, Salz sowie die Knoblauchwürfelchen gut vermischen.
  • Den Halloumi in eine verschließbare Dose legen und mit der Marinade begießen. Anschließend den Halloumi abgedeckt im Kühlschrank einige Stunden ziehen lassen.
  • Die Tomaten vierteln.
  • Die Karotte schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Paprika halbieren, entkernen und würfeln.
  • Die Champignons putzen, halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Die Endstücke der Radieschen abschneiden. Anschließend in dünne Scheiben schneiden.
  • Die äußere Schicht der Frühlingszwiebeln entfernen und diese anschließend in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Blätter des Eisbergsalates kleiner schneiden.
  • Zusammen mit den Oliven den klein geschnittenen Salat in einer Schüssel gründlich mischen.

Halloumi in Grillpfännchen

  • Den Halloumi zusammen mit ca. 1 EL der Marinade in einem Grillpfännchen oder in einem in Alufolie eingewickelten Grillpäcken für ca. 10 min auf dem Grill grillen oder genau so lange in einer Pfanne auf dem Herd erhitzen.
  • Die übrige Marinade nicht weggießen sondern als Dressing für den Salat verwenden. Eventuell muss noch etwas gesalzen und gepfeffert werden.
  • Vor dem Verzehr den warmen Halloumi über den Salat geben.

Zutaten Knoblauchbaguette:
30 g weiche Butter
1 große Knoblauchzehe
Salz
1 Spritzer Zitronensaft
Baguette

Zubereitung:

  • Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank stellen, damit sie weich wird.
  • Die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Butter, Knoblauchwürfel, Salz und Zitronensaft zur Knoblauchbutter vermischen.
  • Das Baguette der Länge nach halbieren und mit der Knoblauchbutter bestreichen.
  • Die bestrichenen Baguettehälften kurz auf den Grill legen oder ungegrillt essen. Wer keinen Grill verwendet und eine Mikrowelle mit Grillfunktion hat, kann die Baguettes auch dort grillen.

Dieser Salat ist Teil einer mehrteiligen Kampagne zum Thema Sommersünden auf ThisIsWhatWeLove. Der Teil der Kampagne, zu der dieser Salat gehört, wird dort innerhalb der nächsten Tage zusammen mit weiteren Salaten veröffentlicht.

Cannelloni mit Halloumi-Zucchini-Füllung und Tomatensoße

null

Zutaten (2 Portionen):
1 TL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
280 g Zucchini
250 g Halloumi
1 TL Salz
Pfeffer
etwas Abrieb von einer Muskatnuss
1 TL getrockneter Thymian
11 Cannelloni (ca. 125 g)
400 g stückige Tomaten
1 Prise Zucker
5 Basilikumblätter

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und würfeln.
  • Den Knoblauch schälen und in ganz kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel- und Knoblauchstückchen in einer Pfanne im heißen Olivenöl goldbraun andünsten.
  • Die Zucchini in dünne Scheiben und anschließend in kleine Stückchen schneiden.
  • Die Zucchinistückchen in die Pfanne geben und ein paar Minuten mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten.
  • Den Halloumi ebenso in kleine Stückchen schneiden und ebenso in die Pfanne geben bis der Käse geschmolzen ist.
  • Den Pfanneninhalt mit 1/2 TL Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Thymian würzen.
  • Die Cannelloni mit dem Pfanneninhalt füllen und nebeneinander in eine Auflaufform legen.

Cannelloni mit Halloumi-Zucchini-Füllung

  • Die stückigen Tomaten mit 1/2 TL Salz, Pfeffer, Zucker und klein geschnittenen Basilikumblättern würzen.
  • Die gewürzten, stückigen Tomaten über den Cannelloni gleichmäßig verteilen.
  • Die Auflaufform bei 180°C für ca. 30 min ins nicht vorgeheizte Bratrohr stellen (mittlere Schiene, Umluft). Nach der Hälfte der Zeit schauen, ob alle Nudeln schon weich geworden sind. Ansonsten müssen die stückigen Tomaten evtl. noch auf die härteren Nudeln umgeschichtet werden.

Dauer: 1,5 Stunden

Halloumi-Grillpäckchen

Halloumi-Grillpäckchen

Zutaten (2 Päckchen):
250 g Halloumi
8 – 10 Cocktailtomaten
3 TL Knoblauchöl
Pfeffer
Salz
getrocknetes Basilikum
getrockneter Thymian

Zubereitung:

  • Den Halloumi würfeln und auf 2 Alufolien (je ca. 25 cm x 30 cm) verteilen.
  • Die Tomaten ebenfalls würfeln und auf die beiden Folien verteilen.
  • Zum Schluss noch mit Knoblauchöl und jeweils einer Prise Salz, einer Prise Pfeffer und ein bißchen Basilikum und Thymian bestreuen.
  • Die Folien gut verschließen und auf den Grill legen.
  • Sobald sich das Öl in den Folien erhitzt hat, beginnt es laut zu blubbern. Ab da die Päckchen nochmal ca. 5 min auf dem Grill lassen.

Dauer: ca. 30 Minuten

Gebratener Halloumi, Hummus und Fladenbrot

Halloumi und Hummus

Fladenbrot

Zutaten Halloumi (2 Portionen):
250 g Halloumi
Cocktailtomaten
1,5 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Honig
1 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  • Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, klein gehacktem Knoblauch, Honig, Salz und Pfeffer anrühren.
  • Den Käse in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit der Marinade übergießen und einige Stunden im Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter ziehen lassen.
  • Den Käse 1-2 min in einer Pfanne in der Marinade anbraten.
  • Zum Schluss noch kurz die klein geschnittenen Tomaten samt Saft hinzu geben und diese auch nochmal 1-2 min zusammen mit dem Käse anbraten.

Zutaten Hummus (Kichererbsenpüree, 2 Portionen):
1 Dose Kichererbsen (netto 265 g)
1 Knoblauchzehe
Saft von 1 Zitrone
25 ml Olivenöl
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Mit dem Pürierstab alles zu einer cremigen Masse vermischen.

Dauer: ca. 5 Minuten

Zutaten Fladenbrot (4 Stück, Durchmesser 12-15 cm):
250 g Weizenmehl (Type 405)
1/2 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Salz
1/2 TL Olivenöl
1/8 l lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  • Die Trockenhefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  • In einer Schüssel Mehl, Salz und das Hefwasser vermischen und zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig so lange im Öl wenden, bis er von außen komplett mit Öl umgeben ist.
  • Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 min gehen lassen.
  • Das Bratrohr auf 250°C vorheizen. Zum Schluss ein mit Öl dünn eingefettetes Backblech ins Bratrohr schieben, damit das Blech vorgeheizt ist.
  • Währenddessen den Teig in 4 gleich große Teile aufteilen und diese zu runden Fladen ausrollen. Die Fladen anschließend auf ein Tuch legen, mit einem weiteren Tuch bedecken und weitere 20 min gehen lassen.
  • Sobald das Bratrohr die 250°C (Umluft, mittlere Schiene) erreicht erreicht hat, die Fladen auf das eingefettete Blech legen. Die Fladen 5 min backen ohne dabei die Türe zu öffnen. Anschließend die Fladen umdrehen und 3 min von der anderen Seite backen.

Dauer: 1,5 Stunden