Panna Cotta

Panna Cotta

Zutaten (2 Portionen):
250 ml flüssige Sahne
20 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 g Agar Agar
Sonnenblumenöl
1/2 TL Kakaopulver
1 Kiwi
2 Mandarinen

Zubereitung:

  • Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer heraus kratzen.
  • Sahne, Zucker, Vanillemark sowie die beiden leeren Vanilleschotenhälften in einem Topf kurz aufkochen lassen. Anschließend das Ganze 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Die Vanilleschotenhälften aus dem Topf entfernen.
  • Agar Agar in den Topf geben, die Tmeperatur hoch drehen und die Flüssigkeit unter regelmäßigem Umrühren 2 min kochen lassen. Dabei aufpassen, dass es nicht überkocht.
  • Zwei Förmchen mit Sonnenblumenöl ganz leicht einölen, damit sich die Panna Cotta später besser heraus lösen läßt.
  • Die Flüssigkeit auf die beiden Förmchen verteilen.
  • Die Panna Cotta abkühlen lassen und anschließend für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Um die Teller mit Kakaopulver gleichmäßig zu dekorieren, ein kleines Sieb mit dem Kakaopulver befüllen, damit über den Teller wandern und dabei mit einem kleinen Löffel rühren, so dass das Pulver gleichmäßig aus dem Sieb fällt.
  • Vorsichtig die Panna Cotta aus dem Förmchen auf den Teller stürzen.
  • Die Kiwi schälen, in Stücke schneiden und auf dem Teller anrichten.
  • Die Mandarinen schälen und damit den Teller dekorieren.

Dauer: 30 Minuten + Kühlzeit

Quelle: Kuriositätenladen

Muffins mit flüssigem Nougat-Kern

Muffins mit flüssigem Nougat-Kern

Zutaten (5 Stück):
40 g Margarine
1 Ei
80 ml Milch
100 g Weizenmehl (Type 405)
50 g Vanillezucker
0,5 TL Backpulver
10 g Kakaopulver
55 g Nußnougat

Zubereitung:

  • Die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen.
  • Margarine, Ei, Milch, Mehl, Zucker, Kakao und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Muffinförmchen mit Margarine einfetten.
  • Nußnougat in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden.
  • In jedes Muffinförmchen 1 EL Teig geben.
  • Die Nougatstückchen auf den bereits eingefüllten Teig legen und dabei darauf achten, dass um die Nougatstückchen noch Platz für den Teig ist.
  • Den restlichen Teig über die Nougatstückchen gießen.
  • Die Muffins nun für ca. 30 min bei 170°C (mittlere Schiene, Umluft) backen.
  • Anschließend am besten lauwarm genießen.

Dauer: 1 Stunde

Kirsch-Amarettini mit weißer Schokosahne

Kirsch-Amarettini mit weißer Schokosahne

Zutaten (2 Portionen):
30 g Amarettini
150 g Kirschen aus dem Glas
20 g weiße Schokolade
100 ml Sahne
Kakaopulver (Deko)

Zubereitung:

  • Die Amarettini in einen sauberen Gefrierbeutel legen und diese dort mit einem Nudelholz zerkleinern.
  • Die Schokolade mahlen.
  • Die Sahne schlagen.
  • Die Amarettinibrösel in die Gläser verteilen.
  • Die Kirschen darauf schichten.
  • Die gemahlene Schokolade vorsichtig unter die Sahne heben und auf die Gläser aufteilen.
  • Mit ein bißchen Kakaopulver die Sahne dekorieren.

Dauer: 15 Minuten

Schokoladige Kirsch-Muffins

Schoko-Kirsch-Muffins

Zutaten (für 12 Muffins):
4,5 “Soja-Ei” (= 4,5 EL Sojamehl in 9 EL Wasser auflösen) oder 3 normale Eier
240 ml Milch
120 g Margarine
150 g Weizenmehl (Type 405)
150 g Weizen-Vollkornmehl
150 g Vanillezucker
1 Prise Salz
1,5 gehäufter TL Backpulver
30 g Kakaopulver
195 g Kirschen
150 g zartbitter Schokolade
3-4 EL Dekostreusel

Zubereitung:

  • Margarine schmelzen und ein bißchen abkühlen lassen.
  • Die geschmolzene Margarine, Eier und Milch verrühren.
  • Mehl, Zucker, Salz, Kakao und Backpulver dazu mischen.
  • Die Kirschen in kleine Stücke schneiden. Anschließend die kleinen Stücke unter den Teig heben.
  • Die Muffinförmchen mit Margarine auspinseln und anschließend den Teig darin verteilen.
  • Bei Umluft 170°C (mittlere Schiene) ca. 30 min im nicht vorheizten Ofen backen.
  • Während die Muffins ein bißchen auskühlen, die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  • Die Schokolade, sobald sie flüssig ist, einzeln auf den Muffins verteilen und sofort die Zuckerstreusel darüber streuen.

Dauer: 1,5 Stunden

Zipperle-Tiramisu (Kirschpflaumen/Wildpflaumen)

Zipperle-Tiramisu

Zutaten (2 Portionen):
40 g Amarettini
2 TL Wasser
1/2 TL Orangenlikör
150 g Quark
1/2 TL Zucker
5 TL Zipperle-Marmelade
5 TL Sahne
135 g Zipperle/Kirschpflaumen/Wildpflaumen
1 TL Kakaopulver

Zubereitung:

  • Die Amarettini in einen kleinen sauberen Gefrierbeutel legen und mit dem Nudelholz klein rollen.
  • Die Hälfte der Amarettinibrösel auf die beiden Gläser verteilen.
  • Wasser und Orangenlikör in einem kleinen Schälchen vermischen und die Hälfte davon über die Amarettini, die sich bereits im Glas befinden, träufeln.
  • Quark, Zucker, Marmelade und die flüssige Sahne gleichmäßig vermischen. Die Hälfte davon auf die beiden Gläser verteilen.
  • Bis auf 2 Zipperle die restlichen halbieren, die Kerne entfernen und jeweils die Hälften nochmals vierteln.
  • Die Zipperlestückchen als nächste Schicht auf die Gläser aufteilen.
  • Die restlichen Amarettini in die Gläser geben.
  • Als letzte Schicht noch die übrige Quarkcreme verteilen.
  • Zum Schluß noch beide Gläser mit Kakaopulver bestreuen und jeweils das Deko-Zipperle in die Mitte des Glases legen.
  • Die Gläser noch 1 -2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit alles gut durchziehen kann.

Dauer (inkl. Kühlzeit): ca. 2,5 Stunden

Johannisbeer-Eis-Tartelette

Eis-Tartelette

Zutaten (4 Förmchen Durchmesser 11 cm):
65 g Weizenmehl (Type 405)
60 g Margarine
40 g Vanillezucker
40 g gemahlene Haselnüsse
1,5 EL Kakaopulver
300 g rote Johannisbeeren
3 TL brauner Rohrzucker
6 EL Sahne

Zubereitung:

  • Die Johannisbeeren waschen, von den Stielen entfernen und davon 275 g einige Stunden einfrieren.
  • Die Margarine ca. 30 min vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank stellen, damit sie leichter mit den restlichen Zutaten vermischt werden kann.
  • Mehl, Margarine, Vanillezucker, Haselnüsse und Kakaopulver mit dem Mixer zu einem Teig verrühren.
  • Die Förmchen mit ein bißchen Margarine einpinseln.
  • Den Teig auf die Förmchen verteilen und für ca. 25 min im nicht vorgeheizten Bratrohr bei 175°C (Umluft, mittlere Schiene) backen.
  • Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Währenddessen die Johannisbeeren aus dem Gefrierfach nehmen und ca. 15 min antauen lassen.
  • Die gefrorenen Beeren, die flüssige Sahne und den Rohrzucker mit dem Pürierstab so lange bearbeiten bis die Zutaten zu Eis geworden sind.
  • Das Eis auf dem gebackenen Boden verteilen und mit den restlichen, nicht eingefrorenen 25 g Johannisbeeren dekorieren.

Dauer: ca. 45 Minuten

Dieses Rezept nimmt an dem Kochevent Kleine Kuchen teil.
Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget Cooking

Himbeer-Tartelette

Himbeer-Tartelette

Zutaten (3 Förmchen Durchmesser 11 cm):
50 g Weizenmehl (Type 405)
45 g Margarine
30 g Vanillezucker
30 g gemahlene Haselnüsse
1 EL Kakaopulver
150 ml Sahne
150 g frische Himbeeren

Zubereitung:

  • Die Margarine ca. 15 min vorher aus dem Kühlschrank stellen, damit sie weich ist und gut verarbeitet werden kann.
  • Mehl, Margarine, Vanillezucker, Haselnüsse und Kakaopulver mit dem Mixer zu einem Teig verarbeiten.
  • Die Förmchen mit ein bißchen Margarine einpinseln, damit der Teig nicht festklebt.
  • Den Teig auf die 3 Förmchen verteilen und für ca. 25 min im nicht vorgeheizten Bratrohr bei 175°C (Umluft, mittlere Schiene) backen.

Himbeer-Tartelette Boden

  • Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und ca. 15-20 min auskühlen lassen.
  • Die Sahne steif schlagen und gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
  • Die Himbeeren auf der Sahne anordnen.

Dauer inkl. Wartezeit: ca. 1 Stunde

Erdbeer-Schoko-Kuchen

Erdbeer-Schoko-Kuchen

Erdbeer-Schoko-Kuchen

Zutaten Teig (Kuchenform 15 cm Durchmesser):
50 g Butter
1 Ei
60 g Vanillezucker
95 g Weizenmehl (Type 405)
1/3 Päckchen Backpulver
15 g Kakaopulver
65 ml Milch
Margarine zum Einfetten der Form
Semmelbrösel

Zutaten Füllung und Deko:
4 EL Sahne
1 TL Zitronensaft
80 g Magerquark
1/2 TL Vanillezucker
40 g Erdbeeren + 5 Erdbeeren
100 g zartbitter Schokolade
Dekoperlen

Zubereitung:

  • Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank stellen, so dass sie weich und leicht zu verarbeiten ist.
  • Butter, Ei und Vanillezucker schaumig rühren.
  • Milch, Mehl, Backpulver und Kakao dazu geben und noch einmal mit dem Mixer verrühren bis es ein glatter Teig ist.
  • Die Kuchenform mit ein bißchen Margarine mit einem Pinsel einfetten und mit Semmelbröseln ausschwenken, so dass der gebackene Teig nicht kleben bleibt. Die überschüssigen Semmelbrösel entfernen.
  • Teig in die Kuchenform füllen und im nicht vorgeheizten Bratrohr bei 180°C (Umluft, mittlere Schiene) ca. 35 min im Bratrohr backen. Anschließend auskühlen lassen.
  • Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, in der Mitte horizontal durchscnneiden, so dass 2 gleich große Kuchenboden entstehen. Falls der Deckel beim Backen zu spitz wurde, dort auch noch ein bißchen abschneiden, so dass der Kuchen am Schluss gut verziert werden kann.
  • Für die rosa Farbe der Füllung 3 Erdbeeren pürieren.
  • Die Sahne schlagen und zum Zitronensaft und den pürierten Erdbeeren geben.
  • Quark und Vanillezucker dazu geben und vermischen.
  • 40 g Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und unter die Masse heben.
  • Die Füllung auf dem unteren Kuchenboden verteilen und anschließend den Kuchendeckel darauf legen.
  • Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf dem Kuchendeckel verteilen.
  • Die letzten beiden Erdbeeren halbieren und auf die Mitte des Kuchens legen.
  • Die Dekoperlen kreisförmig anordnen.

Dauer: ca. 2 Stunden

Sehr lecker schmeckt der Kuchen, wenn die Schokolade noch flüssig ist.

Erdbeer-Schoko-Kuchen

Dieses Rezept nimmt an dem Kochevent Kleine Kuchen teil.
Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget Cooking