Mandarineneis

Nehmt ihr euch zu Beginn der Erkältungssaison auch immer vor, noch mehr Vitamine als sonst zu essen, um nicht krank zu werden? Wenn bei euch die Umsetzung nicht wirklich klappt, habe ich einen Tipp für euch.

Mandarineneis

Als vor kurzem ein Arbeitskollege nach dem anderen mit einer Erkältung ankam, hab ich mir mal wieder vorgenommen, mehr Vitamine zu essen. Nach der Arbeit hat es dann sogar ein 1,5 kg Mandarinennetz zu mir nach Hause geschafft. Nach einer Woche war das Netz allerdings immer noch sehr voll, gerade mal fünf oder sechs Mandarinen hatte ich seit dem Kauf gegessen. Einerseits half das nicht wirklich, um einer Erkältung vorzubeugen, anderereseits stand ich auch vor dem Problem, die restlichen Mandarinen möglichst schnell verarbeiten zu müssen bevor sie schlecht werden. Denn zum Wegwerfen sind sie definitiv zu Schade. Also habe ich die Mandarinen ausgepresst und in kleinen Förmchen als Mandarineneis am Stiel eingefroren. So habe ich jederzeit eine kleine, kalte und sehr leckere Vitaminbombe, die mir hoffentlich dabei helfen, dieses Jahr keine Erkältung zu bekommen.

Wie schützt ihr euch davor, im Winter nicht krank zu werden, auch wenn alle um euch herum erkältet sind?

Zutaten: (7-9 Eis)

1 kg Mandarinen
optional Puderzucker

Zubereitung:

  • Die Mandarinen halbieren und auspressen. Damit ihr die Mandarinen leichter auspressen könnt, hilft es, wenn ihr sie zuvor einmal mit festem Druck auf einer harten Unterfläche rollt.
  • Wer mag, kann den Mandarinensaft noch durch ein Sieb gießen, um das Fruchtfleisch der Mandarinen zu entfernen. Ich fand es allerdings ganz angenehm, ab und zu etwas von dem Fruchtfleisch im fertigen Eis zu schmecken.
  • Meine Mandarinen waren so schön reif und süß, so dass ich keinen Zucker benötigt habe. Wer mag, kann noch etwas Puderzucker zum Mandarinensaft geben.
  • Den Saft nun in die Eisförmchen gießen und das Eis über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Dauer: 0,5 Stunden + Wartezeit

Mandarinen-Schoko-Kokos-Muffins

Mandarinen-Schoko-Kokos-Muffins

Zutaten (für 12 Muffins):
2 Eier
160 ml Buttermilch oder Milch
80 g Margarine
200 g Weizenmehl (Type 405)
150 g Vanillezucker
1 Prise Salz
1 gehäufter TL Backpulver
20 g gemahlene zartbitter Schokolade
25 g geraspelte Kokos
175 g Mandarinen aus der Dose

Zubereitung:

  • Margarine schmelzen und ein bißchen abkühlen lassen.
  • Geschmolzene Margarine, Eier, Buttermilch verrühren.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Backpulver vermischen.
  • Die beiden Mischungen in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren.
  • Zum Schluß die gemahlene Schokolade, die Mandarinen und Kokosraspeln dazu geben und langsam mit dem Mixer zu einem Teig verrühren bis die Mandarinenstückchen klein geworden sind.
  • Die Muffinförmchen mit Margarine auspinseln und anschließend den Teig darin verteilen.
  • Bei Umluft 170° ca 30 min im nicht vorheizten Ofen backen.

Dauer: 1 Stunde

Panna Cotta

Panna Cotta

Zutaten (2 Portionen):
250 ml flüssige Sahne
20 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 g Agar Agar
Sonnenblumenöl
1/2 TL Kakaopulver
1 Kiwi
2 Mandarinen

Zubereitung:

  • Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer heraus kratzen.
  • Sahne, Zucker, Vanillemark sowie die beiden leeren Vanilleschotenhälften in einem Topf kurz aufkochen lassen. Anschließend das Ganze 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Die Vanilleschotenhälften aus dem Topf entfernen.
  • Agar Agar in den Topf geben, die Tmeperatur hoch drehen und die Flüssigkeit unter regelmäßigem Umrühren 2 min kochen lassen. Dabei aufpassen, dass es nicht überkocht.
  • Zwei Förmchen mit Sonnenblumenöl ganz leicht einölen, damit sich die Panna Cotta später besser heraus lösen läßt.
  • Die Flüssigkeit auf die beiden Förmchen verteilen.
  • Die Panna Cotta abkühlen lassen und anschließend für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Um die Teller mit Kakaopulver gleichmäßig zu dekorieren, ein kleines Sieb mit dem Kakaopulver befüllen, damit über den Teller wandern und dabei mit einem kleinen Löffel rühren, so dass das Pulver gleichmäßig aus dem Sieb fällt.
  • Vorsichtig die Panna Cotta aus dem Förmchen auf den Teller stürzen.
  • Die Kiwi schälen, in Stücke schneiden und auf dem Teller anrichten.
  • Die Mandarinen schälen und damit den Teller dekorieren.

Dauer: 30 Minuten + Kühlzeit

Quelle: Kuriositätenladen