Die Tomateninsel wird 4!

Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Schon wieder ist ein Jahr vorbei und die kleine Tomateninsel wird heute bereits vier Jahre alt! Ich danke euch allen, die ihr mir die Treue haltet und meinen Blog regelmäßig besucht, von Herzen. Ich freue mich jedes Mal riesig, wenn ihr wieder einen eurer netten Kommentare hinterlaßt. An diese Stelle möchte ich auch alle neuen Leser ganz herzlich auf der Insel willkommen heißen.

Mini-Pizzen

Auch wenn die Tomateninsel noch nicht in dem Alter ist, in dem man wilde Parties feiert (Oder verhält es sich bei Blogs wie beim Alter der Hunde? Ein Hunde- bzw. Blogjahr entspricht sieben Menschenjahren? Dann wäre die Insel schon 28 Jahre alt und wahrlich alt genug für eine anständige Party ;-)), schmeiße ich heute eine tolle Party für sie. Was wäre eine Party ohne Snacks und Knabbereien? Keine gute Party. Am besten eignet sich dafür meiner Meinung nach Fingerfood und genau so eines habe ich für euch zubereitet: vier verschiedene Mini-Pizzen. Alle sind mit Tomaten und Schafskäse belegt. Es gibt eine Sorte mit Peperoni, eine mit Walnüssen, eine mit Champignons und eine mit Knoblauch. Greift zu bevor die kleinen Leckereien alle weg sind!

Mini-Pizzen

Zutaten (ca. 36 Stück)

350 g Dinkemehl (Type 630)
5 g Trockenhefe
2 TL Zucker
180 ml lauwarmes Wasser
4 TL Salz
2,5 EL Olivenöl
800 g stückige Tomaten
Pfeffer
1 TL getrockneter Oregano
200 g Schafskäse
ca. eine Hand voll Walnusskerne
ca. 10 eingelegte, milde Peperonis
4 große Champignons
6-8 Knoblauchzehen

Zubereitung

  • Das Mehl in eine Schüssel geben.
  • In der Mitte des Mehls eine kleine Mulde formen und die Hefe, 1 TL Zucker sowie 10 ml lauwarmes Wasser hineingeben. Das ganze dünn mit Mehl bedecken und ein paar Minuten warten bis sich bei diesem kleinen Vorteig Blasen bilden.
  • Die restlichen 170 ml Wasser, 2 TL Salz und Olivenöl hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Diesen Teig nun abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  • Währenddessen die stückigen Tomaten mit 2 TL Salz, 1 TL Zucker, Pfeffer und Oregano würzen.
  • Hat sich der Teig ungefähr verdoppelt, so könnt ihr beginnen, die kleinen Pizzen auszurollen. Dafür jeweils ein Teigstück nehmen, das etwas kleiner als ein Golfball ist. Dieses dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei mir wurden es 36 Mini-Pizzen.
  • Die gewürzten, stückigen Tomaten auf den Pizzen verteilen.
  • Die Peperonis und die Champignons in kleinere Stücke schneiden.
  • Die Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.
  • Peperoni- und Champignonstücke, sowie die Walnusskerne und Knoblauchzehen auf den Pizzen verteilen.
  • Den Schafskäse entweder klein schneiden und über die Pizzen streuen oder mit der Hand über den Pizzen zerkrümeln.
  • Jedes Backblech nun für ca. 10 min bei 220°C (Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene) ins nicht vorgeheizte Bratrohr stellen bis die Mini-Pizzen leicht braun und der Teig knusprig ist.

Dauer: 1 Stunde 45 Minuten

Paccheri-Auflauf

Paccheri-Auflauf

Zutaten (2 ovale Auflaufformen 14 cm x 21 cm):
100 g Ricotta
9 Cocktailtomaten
160 g Zucchini
1 milde grüne Peperoni
5 Basilikumblätter
1 Zweig Zitronenthymian oder Thymian
Pfeffer
3/4 TL Salz
22 Paccheri
6 schwarze Oliven
400 g stückige Tomaten
120 g geriebener Edamer

Zubereitung:

  • Tomaten, Zucchini und Oliven in kleine Stücke schneiden.
  • Peperoni in dünne Ringe schneiden.
  • Thymianblätter vom Zweig zupfen.
  • Basilikum in kleine Streifen schneiden.
  • Tomaten, Ricotta, Zucchini, Peperoni, Oliven, Basilikum und Thymian vermischen und mit Pfeffer und 1/2 TL Salz abschmecken.
  • Die rohen Paccheri mit dieser Masse füllen und nebeneinander liegend auf die beiden Auflaufformen verteilen.

Paccheri-Auflauf gefüllt

  • Die stückigen Tomaten auf den Paccheri verteilen. Dabei werden ca. 2/3 der Nudeln mit Flüssigkeit bedeckt. Falls dies aufgrund der Auflaufformgröße nicht der Fall ist, evtl. ein bißchen mehr verwenden, da die Nudeln ansonsten nicht weich werden.
  • Die stückigen Tomaten mit 1/4 TL Salz und Pfeffer würzen.
  • Alles mit Edamer bestreuen.
  • Den Auflauf im nicht vorgeheizten Bratrohr auf der mittleren Schiene bei 200°C Umluft für ca 35 min backen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden