Kokosmilch-Pfannkuchen à la Kurumba mit Schattenmorellen

Kokos-Pfannkuchen mit Schattenmorellen

Zutaten (5 kleine Pfannkuchen):
200 ml Kokosmilch
30 g Weizenmehl (Type 405)
1 Ei
45 g Zucker
30 g Kokosraspeln
270 g Schattenmorellen aus dem Glas inkl. Saft
1,5 TL Speisestärke
Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Kokosmilch, Mehl, Ei und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren.
  • Die Kokosraspeln unter den Teig mischen.
  • Mit etwas Sonnenblumenöl der Reihe nach die Pfannkuchen in einer Pfanne von beiden Seiten heraus backen.
  • Währenddessen die Schattenmorreln mit dem Saft in einen Topf geben und erhitzen.
  • Die Stärke zu den Kirschen geben und den Saft auf niedriger Temperatur eindicken lassen.
  • Sobald die Pfannkuchen und die Schattonemorellen fertig sind, können jeweils einige Schattenmorellen auf einen Pfannkuchen mittig gelegt werden. Anschließend den Pfannkuchen der Länge nach rollen

Dauer: 45 Minuten

Sigara Böreği

Sigara Böregi

Zutaten (12 Stück)
12 Yufka-Teigblätter (dreieckig)
200 g Schafskäse
1 Ei
Pfeffer
1 Prise Chilipulver
2 Stängel Petersilie
0,5 l Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Den Schafskäse zerkrümeln und in eine Schüssel geben.
  • Die Petersilienblätter vom Stängel abzupfen, klein hacken und zum Schafskäse geben.
  • Das Ei trennen. Das Eiweiß in eine kleine Tasse gießen. Das Eigelb in die Schüssel mit dem Schafskäse geben.
  • Pfeffer und Chilipulver ebenfalls in die Schafskäse-Schüssel geben.
  • All Zutaten gründlich durchmischen.
  • Um die Sigara Böreği zu rollen, sollte am Besten immer nur 1 Yufka-Blatt aus der Packung genommen werden, damit es nicht austrocknet und reißt.
  • Das Teigblatt auf eine glatte Unterlage legen und ca. 1,5 TL der Schafskäsefüllung als länglichen Streifen auf der Breitseite des Dreiecks verteilen.

Sigara Böregi

  • Die beiden Seiten zur Mitte einklappen.

Sigara Böregi

  • Die eingeklappten Seiten mit der Füllung zur Spitze rollen. Dabei aber noch ein Stückchen (ca. 4 cm) ungerollt lassen. Dieses verbleibende Teigstück mit Eiweiß einpinseln, damit das Eck besser klebt und sich nicht mehr lösen kann.

Sigara Böregi

  • Das Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und darin die Röllchen knusprig, goldbraun heraus backen.

Dazu schmecken Cacık und Çoban salatası, also Hirtensalat, der bei uns unter dem Namen Griechischer Bauernsalat besser bekannt ist, sehr gut.

Dauer: 45 Minuten.

Dieses Rezept nimmt am Blog-Event Sommerlich-herzhaftes aus meiner Küche teil.
Blog-Event

Panna Cotta

Panna Cotta

Zutaten (2 Portionen):
250 ml flüssige Sahne
20 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 g Agar Agar
Sonnenblumenöl
1/2 TL Kakaopulver
1 Kiwi
2 Mandarinen

Zubereitung:

  • Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messer heraus kratzen.
  • Sahne, Zucker, Vanillemark sowie die beiden leeren Vanilleschotenhälften in einem Topf kurz aufkochen lassen. Anschließend das Ganze 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Die Vanilleschotenhälften aus dem Topf entfernen.
  • Agar Agar in den Topf geben, die Tmeperatur hoch drehen und die Flüssigkeit unter regelmäßigem Umrühren 2 min kochen lassen. Dabei aufpassen, dass es nicht überkocht.
  • Zwei Förmchen mit Sonnenblumenöl ganz leicht einölen, damit sich die Panna Cotta später besser heraus lösen läßt.
  • Die Flüssigkeit auf die beiden Förmchen verteilen.
  • Die Panna Cotta abkühlen lassen und anschließend für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Um die Teller mit Kakaopulver gleichmäßig zu dekorieren, ein kleines Sieb mit dem Kakaopulver befüllen, damit über den Teller wandern und dabei mit einem kleinen Löffel rühren, so dass das Pulver gleichmäßig aus dem Sieb fällt.
  • Vorsichtig die Panna Cotta aus dem Förmchen auf den Teller stürzen.
  • Die Kiwi schälen, in Stücke schneiden und auf dem Teller anrichten.
  • Die Mandarinen schälen und damit den Teller dekorieren.

Dauer: 30 Minuten + Kühlzeit

Quelle: Kuriositätenladen

Frühlingsröllchen mit süß-scharfer Soße

Vegetarische Frühlingsröllchen

Zutaten Mini Frühlingsrollen (ca. 35 Stück):
1 Packung Teigblätter für Frühlingsrollen (11 cm x 11 cm)
1 rote Paprika
80 g Karotten
1 Frühlingszwiebel
100 g Lauch
40 g Glasnudeln
4 EL Sojasoße
1/2 TL Curry-Paste
1 Ei
ca. 0,2 l Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Die Teigblätter rechtzeitig auftauen.
  • Die Glasnudeln in einen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und dort quellen lassen.
  • Die Paprika entkernen und in ganz kleine Würfel (0,5 cm x 0,5 cm) schneiden.
  • Die Frühlingszwiebel in ganz dünne Ringe schneiden.
  • Den Lauch ebenfalls in dünne Ringe schneiden und diese Ringe nochmals kleiner schneiden, so dass die Streifen maximal 1 cm lang sind.
  • Bei dem Gemüse gilt, je kleiner es ist, umso besser lassen sich später die Röllchen rollen.
  • 1 TL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und darin das Gemüse ca. 5 min andünsetn.
  • Das Gemüse mit der Sojasoße und Curry-Paste abschmecken und von der Herdplatte nehmen.
  • Die Glasnudeln abtropfen, in ca. 1 – 2 cm lange Stücke schneiden und unter das Gemüse mischen.
  • Das Ei in einer Tasse verquirlen.
  • Nun können die Röllchen gerollt werden. Dazu sollten die unbenutzten Teigblätter in ein sauberes, feuchtes Geschirrtuch gewickelt werden, damit sie nicht zu schnell austrocknen und elastisch genug bleiben, um beim Rollen nicht zu reißen.
  • Ein Teigblatt diagonal auf ein Brett legen und ca. 1- 1,5 TL der Füllung in der Mitte auf dem Teigblatt verteilen. Die Füllung ein bißchen länglich verteilen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die rechte Ecke zur Mitte falten und die linke Ecke darüber legen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die untere Ecke über die Mitte legen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • Die obere Ecke mit einem Pinsel mit dem verquirlten Ei bestreichen. Anschließend die bereits eingepackte Füllung nach oben rollen.

Vegetarische Frühlingsröllchen

  • In einen Wok nun so viel Sonnenblumenöl geben, dass die Röllchen davon bedeckt sind. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob das Öl bereits heiß genug ist. Dazu das Stäbchen kurz in das Öl halten. Steigen Luftblasen auf, ist das Öl heiß genug.
  • Nun können die Röllchen der Reihe nach so lange frittiert werden bis sie goldbraun und knusprig sind. Anschließend am besten auf ein Küchenpapier legen, das das überschüssige Fett aufsauegn kann.

Dauer: ca. 2 Stunden

Vegetarische Frühlingsröllchen angeschnitten

Zutaten süß-scharfe Soße:
1 rote Paprika
1 kleine rote Chili
1 Knoblauchzehe
150 ml Wasser
50 g Zucker
1 Prise Salz
2,5 EL Reisessig
1/2 TL Speisestärke

Zubereitung:

  • Paprika und Chili entkernen und klein schneiden.
  • Paprika, Chili und Knoblauch zu Mus pürieren.
  • Wasser, Zucker, Salz und Reisessig zusammen mit dem Mus in einem Topf ca. 10 min köcheln lassen.
  • In einem kleinen Glas die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser klümpchenfrei vermischen.
  • Die Speisestärke-Wasser-Mischung in den Topf geben und unterrühren.
  • Die Soße nun 2 min kochen lassen und dabei umrühren.

Dauer: ca. 20 Minuten

Mini Sonnenblumen-Vollkornsemmeln

Mini Sonnenblumen-Vollkornsemmeln

Zutaten (8 Semmeln):
150 g Weizenmehl (Type 405)
150 g Weizen-Vollkornmehl
165 g Wasser
4 g Trockenhefe (oder 12 g frische Hefe)
6 g Salz
6 g Margarine
2 g Zucker
15 g Sonnenblumenkerne
1 TL Olivenöl oder Sonnenblumenöl (zum Einfetten des Blechs)

Zubereitung:

  • Mehl, Wasser und Hefe mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer vermischen.
  • Salz, Margarine und Zucker ebenfalls dazu mischen.
  • Die Schüssel mit dem Teig für ca. 15 min in heißes Wasser stellen und den Teig gehen lassen.
  • Backbleck mit Backpapier auslegen und dieses mit einem Pinsel mit Olivenöl einfetten.
  • Aus dem Teig 8 runde Kugeln formen, diese ein bißchen platt drücken, die Oberseite in den Sonnenblumenkernen wälzen, dann aufs Blech legen und nochmals 15 min gehen lassen.
  • Die Semmeln im nicht vorgeheizten Ofen 21 min bei 240°C (Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene) backen.

Dauer: 1 Stunde

Dieses Rezept nimmt an dem Kochevent Rezepte für Sieger teil.
8 Jahre kochtopf Geburtstags-Blog-Event - Rezepte für Sieger und mehr! (Einsendeschluss 6. Oktober 2012)

Mini Kaisersemmeln

Mini Kaisersemmeln

Zutaten (8 Semmeln):
300 g Weizenmehl (Type 405)
165 g Wasser
4 g Trockenhefe (oder 12 g frische Hefe)
6 g Salz
6 g Margarine
2 g Zucker
1 TL Olivenöl oder Sonnenblumenöl (zum Einfetten des Blechs)

Zubereitung:

  • Mehl, Wasser und Hefe vermischen.
  • Salz, Margarine und Zucker ebenfalls dazu mischen.
  • Die Schüssel mit dem Teig für ca. 15 min in heißes Wasser stellen und den Teig gehen lassen.
  • Backbleck mit Backpapier auslegen und dieses mit einem Pinsel mit Olivenöl einfetten.
  • Aus dem Teig 8 runde Kugeln formen, diese ein bißchen platt drücken, dann aufs Blech legen und nochmals 15 min gehen lassen.
  • Mit einem scharfen Messer jede Semmel an der Oberseite kreuzweise einschneiden.
  • Die Semmeln im nicht vorgeheizten Ofen 21 min bei 240°C (Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene) backen.

Dauer: 1 Stunde

Überbackene Pfannkuchen mit Pfifferling-Füllung

Überbackene Pfannkuchen mit Pfifferling-Füllung

Zutaten Teig (7 Pfannkuchen):
5 Eier
415 ml Milch
200 g Weizenmehl (Type 405)
1 Prise Salz
Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  • Milch, Eier, Mehl und Salz mit dem Mixer zu einem Teig verrühren.
  • In einer Pfanne einen Schuß Sonnenblumenöl erhitzen. Anschließend eine Schöpfkelle voll Teig zügig verteilen und eventuell die Pfanne noch leicht schwenken, so dass der gesamte Pfannenboden gleichmäßig mit Teig bedeckt ist. Dies muss allerdings ziemlich schnell ablaufen, damit der Teig nicht schon zu einer festen Konsistenz gebacken ist. Sobald die Unterseite des Pfannkuchens leicht braun ist, diesen mit einem Pfannenwender umdrehen und warten bis auch die zweite Seite leicht braun ist. Dies so lange machen bis der gesamte Teig heraus gebacken ist.

Zutaten Füllung:
1 EL Olivenöl
450 g Pfifferlinge
1 Zwiebel
ca. 30 Stengel Schnittlauch
Pfeffer
1,5 TL Salz
6 EL Milch oder Sahne
240 g geriebener Edamer

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend in einer Pfanne in Olivenöl glasig anbraten.
  • Die Pfifferlinge in kleine Stücke schneiden und zu den Zwiebeln geben.
  • Den klein geschnittenen Schnittlauch, Salz, Pfeffer und Milch in die Pfanne geben.
  • Nach ca. 5 min 180 g des geriebenen Edamer zu den restlichen Zutaten geben.
  • Sobald der Käse geschmolzen ist, kann die Füllung auf die einzelnen Pfannkuchen verteilt werden. Anschließend die Pfannkuchen rollen.
  • Die Pfannkuchen mit dem restlichen Käse bestreuen und in der Mikrowelle kurz überbacken bis der Käse geschmolzen ist.

Dauer: ca. 1 Stunde

Dieses Rezept nimmt an dem Kochevent Sommer vegetarisch teil.
Kochevent - Sommer vegetarisch

Käse-Salat

Käse-Salat

Zutaten:
Emmentaler (Scheiben)
Cocktailtomaten
Essiggurken
Zwiebel
Schnittlauch
Pfeffer
Salz
süßes Paprikapulver
Rotweinessig
Sonnenblumenöl
Wasser

Zubereitung:

  • Käse, Tomaten, Zwiebeln, Essiggurken und Schnittlauch in kleine Stücke schneiden.
  • Für das Dressing Essig, Öl und Wasser zu gleichen Anteilen mischen und mit Pfeffer, Salz und süßem Paprikapulver abschmecken.
  • Den Salat mit dem Dressing 30-60 min ziehen lassen.

Sehr gut schmeckt dazu Graubrot.

Spaghetti-Eintopf

Spaghettieintopf

Zutaten (2 Portionen):
1 großer Lauch
200 g Spaghetti
1 TL Sonnenblumenöl
500 ml heißes Wasser
3 gehäufte TL gekörnte Gemüsebrühe
150 g geriebener Edamer
3,5 EL Ketchup
4 EL Sahne
1 TL getrockneter Thymian
1/2-1 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  • Lauch in Scheiben schneiden und die rohen Spaghetti in kleine Stücke (3-5 cm) brechen.
  • Lauchscheiben zusammen mit den klein gebrochenen Spaghettistücken in einem Topf in Sonnenblumenöl leicht anbraten.
  • Die gekörnte Brühe im heißen Wasser auflösen, in den Topf gießen und zusammen mit Lauch und Nudeln auf kleiner Flamme 20 min köcheln lassen.
  • Käse, Ketchup, Sahne, Thymian, Salz und Pfeffer hinzugeben und unter Rühren kurz aufkochen.

Dauer: 45 Minuten