Zusammenfassung Blog-Event Vegetarische Weltreise – Österreich

Beim Schreiben der Zusammenfassung ist mir aufgefallen, dass sich bei mir die kulinarischen Weltreise fast zu einer kulinarischen Bildungsreise entwickelt. Bei unserem Stop in Österreich habe ich Dank euch so vieles Neues kennen gelernt. Vielen Dank für eure tollen Ideen!

Vegetarische Weltreise - Österreich

Die Turbohausfrau vom Blog Prostmahlzeit hat bei unserem Stop in Österreich Mohnpitze zubereitet.
Mohnpitze

Alina von Wo die Liebe den Tisch deckt verbindet mit Österreich Topfennockerl mit Erdbeersoße.
Topfennockerl mit Erdbeersoße

Kathy’s Küchenkampf hat uns dieses Mal auch mit nach Österreich begleitet und Johannisbeer- und Aprikosen-Senf zubereitet.
Johannisbeer- und Aprikosen-Senf

Eine Maronensuppe mit gerösteten Haselnüssen gibt es bei Sabine von chilirosen – Kochen mit und ohne Thermomix .
Maronensuppe

Jutta stellt uns auf ihrem Blog Radieschenblatt Tomaten-Ziegenkäse Germknödelchen mit Rosmarinbutter vor.
Germknödelchen

Daniela von Leberkassemmel und mehr hat uns Powidl Pofesen zubereitet.
Powidl Pofesen

Melanie von touche-à-tout hat Palatschinken zubereitet.
Palatschinken

Bei Ninivepisces gab es bei unserem Aufenthalt in Österreich Apfelstrudel.
Apfelstrudel

In Rios Küche wurde auch fleißig gekocht. Das Ergebnis sind Kartoffelnocken mit Sprossen.
Kartoffelnocken mit Sprossen

Bei Kathy’s Küchenkampf gab es als zweites Gericht einen Pikanten Kaiserschmarrn.
Pikanter Kaiserschmarrn

Bei Peter vom Blog Aus meinem Kochtopf gab es einen Kaiserschmarrn mit Topfen und Roter Grütze.
Kaiserschmarrn

Sabrina von La vie gourmande hat Holzfäller-Nockerln zubereitet.
Holzfäller-Nockerln

Aller guten Dinge sind drei. Sus von CorumBlog hat einen Kaiserschmarrn mit Himbeersauce zubereitet.
Kaiserschmarrn mit Himbeersauce

Bei Ilse Blogt gab es als österreichisches Gericht eine Brotsuppe.
Brotsuppe

Beim Thema Gerichte aus Österreich denkt Ulrike von Kraut und Rüben an Kaspressknödel.
Kaspressknödel

Bei Kerstin von Verboten gut! gab es Kürbiskernnudeln mit Tomaten-Kürbiskernpesto.
Kürbiskernnudeln mit Kürbiskernpesto

Natalie von Essen und L(i)eben hat uns Germknödel mit Cranberry-Kompott und Mandel-Mohn-Krokant gezaubert.
Germknödel

Gourmandise hat bei unserem Aufenthalt in Österreich Steirisches Kürbisgulasch nach Christian Wrenkhs Rezept mit gebratener Polenta gegessen.
Steirisches Kürbisgulasch

Das Mädel vom Land zeigt uns ein Gericht aus dem Mühlviertel: Roggene Nudeln
Roggene Nudeln

Ich selbst habe mich auch mit der österreichischen Küche befasst und es gab Salzburger Nockerln.
Salzburger Nockerln

Roberta hat zwar keinen eigenen Blog, möchte aber trotzdem gerne drei Rezepte zum Thema Österreich mit uns teilen. Deshalb findet ihr hier nachfolgend ihre Orginal-Rezepte:

Vegetarisches Schmalz (von Roberta):
250 g Kokosfett, 2 EL Pflanzenöl, ( ich nehme Rapsöl, habe es aber auch schon mit Butter probiert) 1 großen Apfel, 1 mittlere Zwiebel, 1 EL Majoran
Zwiebel fein hacken, Apfel schälen Kerngehäuse herausgeben , vierteln und in dünne Spalten oder in kleine Würfel schneiden.Öl etwas erwärmen. Zwiebel hineingeben und Herdplatte sofort wieder kleiner, Zwiebel darf nicht dunkel werden. Den Zwiebel kurz rösten und nun die Apfelspalten dazu so dass diese ein wenig Farbe bekommen. Mit der Gabel die Apfelstücke etwas zerdrücken. Das Kokosfett in größere Stücke schneiden und mit dem Majoran zur Apfel Zwiebel Masse geben bis alles Fett flüssig ist.

Spinatstrudel mit Bergkäse (von Roberta):
Zutaten für Teig: 250g Mehl, 150 ml kaltes Wasser, 1/2 TL Meersalz, 2 TL Öl.
Alternativ wenn es schnell gehen soll Blätterteig oder gekauften Strudelteig verwenden.
Aus den obigen Zutaten einen Teig kneten oder in der Küchenmaschine mixen in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit die Fülle aus 500g frische Spinatblätter oder 2 Packungen TK Spinat aber keinen Cremspinat verwenden!, 2 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 100 g grob geriebener Bergkäse ( Stück im Ganzen kaufen und selber reiben) 100g geräucherter Tofu, 2 EL Olivenöl. Prise Muskatnuss, 2 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL selbstgemachtes Suppengewürz oder 1 zerbröselten Gemüsesuppenwürfel. Eventuell noch salzen, bei mir ist Salz bereits im Suppengewürz drinnen. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und im Öl glasig braten, gewaschen und in Küchentuch getrockneten Spinat dazugeben. Bei großen Blättern vorher etwas klein schneiden oder einfach auseinander reissen.1-2 Minuten dünsten. Der Spinat fällt sofort zusammen. Die Masse in eine Schüssel füllen, würzen und erst jetzt den Käse und Tofu sowie die trocken gerösteten Sonnenblumenkerne ( kann man auch weglassen) dazugeben. Den Teig halbieren auswalken und mit der ausgekühlten Masse füllen. Strudeln einrollen Mit ein paar kleinen Butterflocken belegen und im Rohr bei ca. 180 Grad 30 Minuten backen. Ich serviere dazu Naturjoghurt gemischt mit pulverisiertem Koblauch, etwas kleingeschnitten Schnittlauch oder Petersilie und die Schale einer 1/2 Biozitrone.

Soja Getreidebraten (von Roberta):
2 Zwiebel, 2 EL Öl, 150g Champignon, 3-4 Karotten, 1 Gemüsesuppenwürfel, 2-3 Kartoffeln, 1 Ei, 200 g Haferflocken, 5-6 EL Sojagranulat, Sojasauce, Thymian, Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer
Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und im Salzwasser kochen, abseihen , mit Gabel etwas zerdrücken und auskühlen lassen. Zwiebel fein hacken und im Öl rösten, Sojagranulat dazugeben, kurz weiter rösten, mit Sojasauce löschen. In eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen,. In die selbe Pfanne geputzte, blättrig geschnittene Champignons und restlichen gehackten Zwiebel rösten, zum Sojagranlat geben. Karotten putzen und grob reiben. Alle restlichen Zutaten ( Gewürze, Ei, Haferflocken) mit den ausgekühlten Zutaten mischen, einen kleinen Laib formen. Auflaufform mit Fett bestreichen, den Braten hineingeben, mit Butterflocken belegen. Suppenwürfel im Wasser auflösen den Braten damit begießen. Bei 180 Grad ca. 25 Min. braten , dabei immer wieder aufgiessen.

4 comments

  1. Das ist wirklich eine kulinarische Bildungsreise … eine Köstlichkeit nach der anderen. Da muss ich mich mal durchkochen 😉

    Vielen Dank für die Zusammenfassung … auf ein Neues 😉

    LG Kerstin

    1. Danke für die Teilnahme 😉

  2. Da ist ja eine schöne Liste mit leckeren Rezepten zusammengekommen. Ich habs leider nicht geschafft. Vielleicht beim nächsten Mal. Jetzt gehe ich mir mal die Rezepte ansehen.

    Liebe Grüße
    Anna

    1. Ich würde mich freuen, wenn du beim nächsten Mal teilnimmst 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Anna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.